eiko_icon Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Einsatzort Details

Stader Straße
Datum 11.08.2017
Alarmierungszeit 09:13 Uhr
Alarmierungsart Melder
Einsatzleiter Zugführer Zug II
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Buxtehude Zug II
DRK Rettungswache Buxtehude
    Polizei Buxtehude

      Einsatzbericht

      Zwei Einsätze zeitgleich - Türöffnung und Verkehrsunfall

      Innerhalb weniger Minuten mussten die Einsatzkräfte vom Zug II der Ortswehr Buxtehude am Freitagmorgen zu zwei unterschiedlichen Einsatzstellen in der Stader Straße ausrücken.

      Zunächst wurden die Kräfte mit einem Fahrzeug zu einer Türöffnung in einem Wohnhaus gerufen. Dort konnte der Bewohner die Haustür nicht mehr eigenständig öffnen und der Rettungsdienst forderte daher die Unterstützung der Feuerwehr an.

      Noch während die Kräfte an der Tür am Arbeiten waren, fragte die Stader Feuerwehr- und Rettungsleitstelle beim Einsatzleiter nach, ob ein weiteres Fahrzeug frei wäre für einen in der gleichen Straße entstandenen Verkehrsunfall. Die beim ersten Einsatz freien Kräfte verließen daraufhin den Einsatzort und fuhren die zweite Einsatzstelle an. Dort waren zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich zur Sigebandstraße frontal zusammengestoßen.

      Die Einsatzkräfte kümmerten sich um die Betreuung einer hochschwangeren Frau, da der ebenfalls eingesetzte Rettungsdienst bereits bei einem zweiten Patienten voll gebunden war und auf weitere Unterstützung warten musste. Weiterhin sorgten die Feuerwehrkräfte paarallel für das Abstreuen ausgelaufener Betriebsstoffe und  das Abklemmen der Batterien in den Unfallfahrzeugen.

      Ein weiteres Einsatzfahrzeug der Ortswehr übernahm währenddessen die Arbeiten an der ersten Einsatzstelle und rückte anschließend zur Verkehrsabsicherung zum zweiten Einsatzort vor.

      Nachdem die beiden verunfallten Fahrzeuge geborgen waren, konnten alle Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.