eiko_icon Feuer 2 - Menschenleben in Gefahr

Brandeinsatz > Wohngebäude
Einsatzort Details

Konopkastraße
Datum 13.05.2017
Alarmierungszeit 05:37 Uhr
Alarmierungsart Melder
Einsatzleiter Zugführer Zug 1
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Buxtehude Zug II
DRK Rettungswache Buxtehude
    Feuerwehr Buxtehude Zug I
      UGR - ÖEL

        Einsatzbericht

        Quelle Bericht: BT-Online

        BUXTEHUDE. Ein auf dem Herd vergessenes Essen hat am Sonnabendmorgen einen Einsatz beider Buxtehuder Feuerwehren ausgelöst. Gegen 5.30 Uhr hatte ein Bewohner des Hauses Konopkastraße 19 die Feuerwehr alarmiert, weil Rauch aus der Nachbarwohnung drang und auf Klingeln niemand öffnete.

        Wegen der besonderen Lage in dem von vielen Parteien bewohnten Mehrfamilienhaus und weil sich ersten Meldungen zufolge außer einer Frau auch noch ein Kind in der Wohnung im dritten Stock befinden sollte, rückte die Buxtehuder Wehr um Stadtbrandmeister Horst Meyer mit beiden Zügen und 45 Einsatzkräften aus. Vor Ort konnten die Retter die Lage allerdings schnell unter Kontrolle bringen.

        Sie brachen die Wohnungstür auf und fanden die Ursache des Qualms in der Küche: Eine Pfanne mit Grillkäse verbrannte gerade auf dem angeschalteten Herd. Die nebenan tief schlafende Bewohnerin wachte erst auf, als die Retter in Atemschutz neben ihr standen. Die Einsatzkräfte lüfteten die Wohnung und übergaben die Frau dem Rettungsdienst, sie konnte allerdings kurz darauf unverletzt wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

        Für den Eigentümer der Wohnung wird der Feuerwehreinsatz noch ein unangenehmes Nachspiel haben. Polizei und Feuerwehr nahmen auf, dass die Wohnung nicht mit den mittlerweile gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmeldern ausgestattet war.