Wir schulen auch Betriebe und unterrichten in Feuerlöschtaktiken.

 

Auszug aus den:  Technischen Regeln für Arbeitsstätten, Maßnahmen gegen Brände, ASR A2.2

 

6.1 Unterweisung

Der Arbeitgeber hat die Beschäftigten über die bei ihren Tätigkeiten auftretenden

Gefährdungen sowie über die Maßnahmen zu ihrer Abwendung vor Aufnahme der

Beschäftigung sowie bei Veränderung des Tätigkeitsbereiches und danach in

angemessenen Zeitabständen, mindestens jedoch einmal jährlich, zu unterweisen

Diese Unterweisung muss auch Maßnahmen gegen Entstehungsbrände und

Explosionen sowie das Verhalten im Gefahrenfall (z. B. Gebäuderäumung, siehe auch

ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“) einschließen. Die

Unterweisung ist zu dokumentieren.

 

 

Für weitere Informationen und Terminabsprachen kontakten sie uns bitte.

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer schon mal ein „richtiges Feuer„ gelöscht hat kann beurteilen, welche
Bedingungen zu beachten sind. Tückisch ist der Einfluss von Witterung (besonders
Wind) oder das unterschiedliche Brandverhalten der zu löschenden Objekte. Im
Gegensatz zu Geräten mit elektronischer Flammenüberwachung, bei denen die
Teilnehmer durch gezieltes Löschen die Infrarot- oder Thermosensoren überlisten
können, wird beim umwelt- freundlichen KriBa Feuerlöschtrainer der Brand nur
durch den korrekten Einsatz von Feuerlöschern bekämpft. Der Ausbilder kann durch
das Sicherheitsabsperrventil die Gaszufuhr bei Gefahr oder erfolgreichem
Löscherfolg sofort unterbrechen.

 

FLB